DASL
Beitrag

4. Hochschultag vor Ort in Coburg – Transformative Kraft der Region

Im Fokus des Hochschultages steht die Frage,
inwieweit eine hybride Siedlungsstrategie, welche
auf eine Vernetzung zwischen verdichteten
zentralen Orten und Metropolen abzielt und zugleich
die Klein- und Mittelstädte in der Region
stärkt, einen transformativen Beitrag für eine
zukunftsfähige Entwicklung von Stadt und Land
leisten kann?

Der diesjährige Hochschultag vor Ort findet in einer Region statt, die wir als einen Prototyp einer gereiften und sich ständig transformierenden polyzentrischen Region verstehen. Lassen sich diese Potenziale ebenfalls für eine zukunftsweisende Transformation der Region in Richtung Nachhaltigkeit nutzen? Sind polyzentrische Regionen in der Fläche, welche häufig als benachteiligt und strukturschwach gelten, besser für den Wandel aufgestellt und können sie zukünftig sogar als Pioniere handeln? Wie kann Balance und das Zusammenwirken im Dreiklang zwischen der Erhaltung der natürlichen  Lebensgrundlagen, Teilhabe sowie Eigenart und Eigenlogik der Entwicklung auf dem Maßstab der Region aktiviert, gebündelt und wirksam werden? Welche Rolle spielen dabei die Klein- und Mittelstädte und welche die interkommunalen Allianzen und Initiativen? Wie steht es um Arbeiten, Ernährung und Energiegewinnung in der Region? Mit welchen Narrativen kann Wandel gestaltet werden? Was können neue rurale Reallabore leisten und wie können die Hochschulen und Universitäten diesen transformativen Prozess aktiv initiieren und begleiten?

Veranstaltungsort:
Campus Friedrich Streib
Aula der Hochschule Coburg
Friedrich-Streib-Straße 2
96450 Coburg

weitere Informationen zur Anmeldung unter Jana.Melber@hs-coburg.de