DASL

DIGITALES FORUM „TRANSFORMATION GESTALTEN“ – 3

Urbane Grün- und Freiflächen neu denken –öffentliche Freiräume als Baustein resilienter und kreativer Stadtentwicklung

am
22.04.2021, 10-12 Uhr

Die Bedeutung urbaner Grün- und Freiflächen hat sich infolge der anhaltenden Reurbanisierung, als Baustein klimaresilienter Stadtentwicklung sowie im Zuge des gestiegenen Bedürfnisses zur Nutzung von Freiräumen in der Corona-Pandemie, stark erhöht. Mit den Ansprüchen steigt in wachsenden Städten gleichzeitig der Nutzungsdruck auf freie, unbebaute Flächen. Hinzu kommt die im Zuge der Corona-Pandemie erneut aufkommende Debatte über eine notwendige bzw. maßvolle städtebauliche Dichte.
Das Forum greift die aktuelle Diskussion zur Entwicklung städtischer Grün- und Freiräume auf. Ziel ist es, gemeinsam mit den Expert*innen, die steigenden Ansprüche an die Qualität und Nutzungsmöglichkeit urbane Grün- und Freiflächen und deren Umsetzung in der Praxis zu diskutieren. Gleichzeitig werden neue Impulse für eine kreative Nutzung und Gestaltung öffentlicher Freiräume besprochen und Projekte vorgestellt, die durch (temporäre) Interventionen und Nutzungsänderungen im öffentlichen Raum einen großen Mehrwert für die Stadtbevölkerung schaffen. Die Beispiele zeigen auch, wie mit einer weiteren Verdichtung umgegangen werden kann.

Impulse:

Neue Freiraumqualitäten und gesamtstädtische Entwicklungsstrategien im Spannungsfeld von Pandemie und Klimawandel
Prof. Dr. Doris Gstach, Fachgebiet Freiraumplanung und Landschaftsplanung, FH Erfurt

Auf dem Weg zur nachhaltigen Stadt: Kreatives Denken und innovative Projekte im urbanen Kontext Strategien und Projekte mit kreativer, innovativer und nachhaltiger Ausrichtung im Klimawandel und der Coronakrise
DI Dr. Stephanie Drlik, LAPROPOS Büro zur Vermittlung und theoretischen Auseinandersetzung mit Landschaftsarchitektur, Wien

„Es simuliert für Sie…“ – Interventionen zur Neuordnung des öffentlichen Raums in der Schwanthalerstraße, München
Magdalena Schmidkunz und Linus Schulte, Referat für Stadtverbesserung, München

Moderation: Andrea Gebhard, mahl gebhard Konzepte und Sarah Dörr, Institut für Städtebau und Wohnungswesen