DASL

Landesgruppe Nord – AG Kleinstädte im ländlichen Raum

Arbeitsgruppe Kleinstädte im ländlichen Raum

Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich seit einigen Jahren mit den besonderen Rahmenbedingungen und Chancen kleiner Städte in peripheren Lagen. Angesichts der „Aufmerksamkeitslücke“, in der sich die Kleinstadtforschung noch bis vor Kurzem befand, ist der Boden der raumwissenschaftlichen Theoriebildung zu diesem Thema wenig gefestigt. Daher steht für die Arbeitsgruppe eine praxisorientierte Herangehensweise im Vordergrund. Ein zunächst für 2020 geplantes Wissenschaftliches Kolloquium zu den Zukunftschancen dieser Städte ist pandemiebedingt zunächst verschoben worden. Inzwischen hat sich zur Vorbereitung der Jahrestagung 2022 eine neue Arbeitsgruppe der Landesgruppe zu den sog. „Hoffnungsthemen“ (→ AG Hoffnungsthemen) gebildet, die auch den Raumtyp „Kleinstädte und ländlicher Raum“ betrachtet. Daher wird zunächst die Arbeit im Rahmen dieser Vorbereitungsgruppe fortgeführt, um nach der Jahrestagung 2022 die Ergebnisse auszuwerten und das weitere Vorgehen festzulegen.
Ansprechpartnerin: Christina Ebel, christina.ebel@dsk-big.de